Infos rund ums Training

In der Sportunion Wien IX wird Jiu Jitsu seit 1984 angeboten.

Am Wettkampfsektor wurden seit 1985 bei über 108 Turnieren 539 Medaillen (217 Gold, 188 Silber und 134 Bronze – Stand August 2016) und viele Pokale gewonnen. Wir wollen auch in Zukunft an Europameisterschaften und Weltcup-Veranstaltungen teilnehmen und begrüßen alle Wettkampfinteressierten.

Auch am Breitensportsektor hat sich vieles getan. Speziell die Frauenselbstverteidigung ist mittlerweile fester Bestandteil des Jiu Jitsu -Programms.

Jiu Jitsu ist Selbstverteidigung und Mattenkampfsport.

Das Training umfasst:

  • Aufwärmen, Übungen zu Reaktion, Beweglichkeit, Kondition und Kräftigung sowie Atemschulung.
  • Die Fallschule ist wesentlicher Bestandteil eines Jiu Jitsu Trainings. Das „Richtig-Fallen-Lernen“ ist nicht nur für den Kampfsport sondern auch für andere Sportarten und für den Alltag nützlich. (Wer ist noch nie gestürzt und hat sich dabei mehr oder weniger schlimm verletzt?).
  • Kampftechniken für Selbstverteidigung. Für Wettkämpfer gibt es ein zusätzliches Wettkampftraining.

 

Das Trainerteam lädt alle Interessierten gerne zu einem gratis Schnuppertraining ein.

Trainingsort

Sportunion Wien IX – Sektion Jiu Jitsu
Porzellangasse 14-16
A-1090 Wien
Tel.: 01/319 93 53

Trainingszeiten

Kindertraining:
Dienstag, 16:30 – 18:00: Kinder von 6 – 10 Jahren
Dienstag, 18:00 – 19:30: Kinder und Jugendliche von 10 – 14 Jahren

Jugendliche und Erwachsene:
Dienstag, 19:30 – 21:00
Freitag, 19:30 – 21:00

Sonntag 11:00 – 13:00: Wettkampf- und Spezialtraining (nur für Kader und Fortgeschrittene)

Sowohl im Kinder- als auch im Erwachsenentraining trainieren Anfänger und Fortgeschrittene gemischt.

Mitgliedsbeitrag

Kinder (bis 14): 164,- €/Jahr
Jugendliche und Erwachsene (über 14): 238,- €/Jahr

Zuzüglich € 20,– Fachverbandsabgabe

Einschreibgebühr: 25,- € einmalig

Gratis Schnuppertraining jederzeit möglich!

Anmerkung

Der persönliche Gesundheitszustand ist in Eigenverantwortung abzuklären! Es empfiehlt sich eine sportärztliche Untersuchung, um Unsicherheiten abzuklären!
Bei Unfällen und Verletzung ist die eigene Krankenkasse in Anspruch zu nehmen.

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung! Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Erlerntes darf weder im Rahmen des Kurses noch außerhalb des Trainings missbräuchlich verwendet bzw. nur im Rahmen der geltenden Notwehrgesetze auf eigene Gefahr angewendet werden!